Christmas Standard Delivery Deadline 12/18
: :
Get up to 50% Off! Code: MXSHIP Ends: 12/12 Details
Apply
  1. Help

Frank & Maria Hatz Family History

Hello, you either have JavaScript turned off or an old version of Adobe's Flash Player. Get the latest Flash player.

Frank & Maria Hatz Family History - Page Text Content

S: Frank and Maria Hatz -- Together Forever -- December, 2011

FC: Frank and Maria Hatz | "für immer zusammen" "together forever"

1: Frank Hatz Husband, father, grandfather, brother, friend. Born July 25, 1922 in Steyr, Austria. Died Aug 11, 2011 in Ottawa, Canada, aged 89. Ehemann, Vater, Grossvater, Bruder, Freund. Geboren 25. Juli 1922 in Steyr, Osterreich. Verstorben 11. August 2011 in Ottawa, Kanada, im Alter von 89 Jahren. | Maria Hatz Devoted wife, mother, grandmother, sister, gardener, friend. Born Feb 25, 1921 in Steyr Austria. Died Aug 25, 2010 in Ottawa, Canada, aged 89. Hingebungsvolle Ehefrau, Mutter, Grossmutter, Schwester, Gartnerin, Freundin. Geboren 25. Februar 1921 in Steyr Osterreich. Verstorben 25. August 2010 in Ottawa, Kanada, im Alter von 89 Jahren.

2: In 2010-2011 I said goodbye to my parents and decided to put together a family photo album that is a reflection of their lives. I started to do this for myself, to put the memories together in a way that I would enjoy. I eventually decided that I had to do it for a few other reasons as well. Frank and Maria loved their nieces and nephews in Europe, but they only got to see them on vacations. So this book became a way of showing my cousins something of the struggles and joys that my parents experienced in Canada. It also became a way of helping my daughter Kristen to better understand her family history. She is the only child of an only child and I imagine that one day in the future this photo album will cause her to seek out some of her European relatives.

3: In den Jahren 2010 und 2011 verabschiedete ich mich von meinen Eltern und beschloss ein Familienfotoalbum zusammenzustellen, das ein Spiegelbild ihres Lebens sein sollte. Ursprünglich tat ich dies nur für mich selbst um die Erinnerungen aufrecht zu erhalten und um mich zu erfreuen. Ich bemerkte allerdings bald, dass ich dies auch aus anderen Gründen tun musste. Frank und Maria liebten ihre Nichten und Neffen in Europa, aber bekamen sie nur dann zu sehen, wenn sie auf Urlaub waren. Dieses Fotoalbum sollte nun ein Weg sein meinen Cousinen und Cousins etwas von den Schwierigkeiten und Freuden zu zeigen, die meine Eltern in Kanada erlebt hatten. Es soll auch meiner Tochter Kristen helfen ihre Familiengeschichte besser zu verstehen. Sie ist das einzige Kind eines Einzelkindes und ich konnte mir gut vorstellen, dass dieses Fotoalbum sie eines Tages in der Zukunft dazu bewegt, ihrer europischen Verwandten aufzusuchen.

4: Frank working as an electrician, kayaking on the Steyr and as a young man. (1930's) | Frank (far left) never talked much about his experiences in the 2nd world war. He was in the German army and part of the force that occupied France. Later he moved to the Russian front. When the war ended he made his way from Russia back to Steyr. Living conditions in Steyr after the war were difficult and the family leaned on their strong Catholic faith for comfort. | Frank (ganz links) sprach nie viel über seine Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg. Er war in der deutschen Armee und ein Teil jener Streitkrfte die Frankreich besetzt hatten. Spter wechselte er an die russische Front. Als der Krieg endete machte er sich auf den Weg aus Russland zurück nach Steyr. Die Lebensbedingungen in Steyr nach dem Krieg waren schwierig und die Familie fand Trost in ihrem starken katholischen Glauben.

5: Frank with parents, sister, Maria, & younger brother Karl.

6: Frank trained and found work as an electrician, while Maria worked in one of the many factories in Steyr. On Feb 25, 1951, Frank and Maria wed and Reinhold was born a short 10 months later, in December.

7: Frank hat Elektriker gelernt und in diesem Beruf auch Arbeit gefunden, wahrend Maria in einen der vielen Fabriken in Steyr arbeitete. Frank und Maria heirateten am 25. Februar 1951 und Reinhold wurde nur kurze 10 Monate spater im Dezember geboren.

8: Frank, Maria and Karl HATZ | Karl, Edith and sons Gerhard and Michael

9: Maria with Elfi, Huppie and Hupert Schongruber | Visiting Hupert and Maria, with Vic and Frieda.

10: Maria, Cacilia, Ernst, Josef, and Josef (father) | Ernst, Maria and Josef

11: Ernst and Brunhilde (Bruni) Gruber | Josef and Mitzi Gruber (Daughter, Ingrid) The Grandchildren of Josef and Mitzi, Karin and Christophe | 1998: Josef and Maria visit the grave of a 3rd brother who died in WW2.

12: Maria with Ingrid and Reinhold.

13: Immigrating to Canada took stamina and courage for this young family. In 1954, Frank arrived in Canada without knowing a word of English. He moved to St.Catherines where the Motschmann family welcomed him. He worked hard in that first year in order to earn the money needed to bring Maria and Reinhold to Canada in 1955. Die Auswanderung nach Kanada bedurfte Ausdauer und Mut für die junge Familie. Im Jahr 1954 kam Frank nach Kanada ohne ein Wort Englisch zu sprechen. Er zog nach St.Catherines wo ihn die Motschmann-Familie willkommen hiess. Er arbeitete hart in diesem ersten Jahr um das notige Geld für Marias und Reinholds Reise nach Kanada im Jahr 1955 zu verdienen. | Frank wtih Vic and Frieda Zoritschitz | Party at Aichetgasse 26, Steyr

14: In the following years, the family moved to Welland and then to Toronto to find better job opportunities. In Toronto, Frank worked as a factory mechanic at Weston’s Bakeries. To save on rent, they became the superintendents of an apartment building in Thorncliffe Park. Maria was a very good housekeeper and kept the building in immaculate condition. In these years there were no grand vacations but trips to Niagara Falls, Santa’s Village, and to visit friends and relatives were always enjoyed. In den folgenden Jahren zog die Familie nach Welland und dann nach Toronto, um bessere Arbeitsmoglichkeiten zu finden. In Toronto arbeitete Frank als Fabriksmechaniker bei der Weston's Backerei. Um bei der Miete zu sparen wurden sie Hausbesorger eines Mehrfamilienhauses in Thorncliffe Park. Maria war eine sehr gute Hausbesorgerin und hielt das Gebaude in einwandfreiem Zustand. In diesen Jahren gab es keine grossen Urlaube, hochstens Ausflüge zu den Niagarafallen, Santa’s Dorf, und Freunden- und Verwandtenbesuche wurden auch immer genossen.

16: All of their hard work paid off and in 1965 they were able to purchase a home in Toronto at 1119 Greenwood Avenue, where they would live for the next 35 years. Frank continued to work at Weston’s Bakeries until retirement. Maria found employment with Dominion 7-Up as the night office cleaner, a job she held until retirement. All ihre harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht und im Jahr 1965 konnten sie sich ein Haus in Toronto auf der Greenwood Avenue 1119 kaufen, wo sie für die nachsten 35 Jahre wohnten. Frank hat weiterhin bei der Weston's Backerei bis zu seiner Pensionierung gearbeitet und Maria fand eine Anstellung bei Dominion 7-Up als die Nacht-Büroreinigerin, einen Job, dem sie ebenfalls bis zur Pensionierung nachging. | A visit from Hans and Hilda Schuster.

17: Frank and Maria had one granddaughter, Kristen, born Aug.20, 1986. Birthdays and holidays brought the three generations together and were always celebrated with pride. Frank und Maria hatten eine Enkelin, Kristen, geboren am 20. August 1986. Geburtstage und Feiertage brachten die drei Generationen zusammen und wurden stets mit Stolz gefeiert.

20: Holidays were always an adventure,

22: Maria A friendly and considerate person, Maria died in the way she lived. Four strokes in as many years took away her eyesight and parts of her memory, yet she remained friendly to everyone she met and grateful to those that cared for her. At Maria’s funeral, the priest talked about her life as the struggle of the ordinary woman. She was a good person in so many ways; loyal to her family, hard working, and charitable to others. Her life was one of quiet accomplishment. Maria Ein freundlicher und rücksichtsvoller Mensch, starb Maria in der Art wie sie gelebt hatte. Vier Gehirnschlge in ebensovielen Jahren nahmen ihr das Augenlicht und Teile ihres Gedchtnisses, doch sie blieb zu allen die sie getroffen hat freundlich und war jenen dankbar, die sich um sie gekümmert haben. Bei Marias Beerdigung sprach der Priester über ihr Leben als Kampf der gewhnlichen Frau. Sie war ein guter Mensch in so vieler Hinsicht, loyal zu ihrer Familie, hart arbeitend, und hilfsbereit Dritten gegenüber. Ihr Leben war eines von stillen Errungenschaften.

23: Frank A dedicated family man, Frank worked hard throughout his life to achieve the middle-class dream in Canada. He wanted the people around him to enjoy themselves and was always ready with food, drink and his sense of humour. Frank loved the adventure of travel throughout his life. While his medical problems limited his destinations, he fed his travellers spirit with cruises, tours and trips to Austria. Frank had his first heart attack at age 64 and defied the odds by living another 25 years. Frank Als engagierter Familienmensch arbeitete Frank sein ganzes Leben lang hart um den Mittelklasse-Traum in Kanada zu erreichen. Er wollte dass sich die Menschen um ihn herum amüsieren und war immer mit Essen, Trinken und seinem Sinn für Humor zur Hand. Frank liebte sein ganzes Leben lang das Abenteuer des Reisens. Obwohl gesundheitliche Probleme ihn in seinen Reisezielen einschrnkten hat er seinen Reisenden Geist mit Kreuzfahrten, Rundreisen und Reisen nach sterreich lebendig gehalten. Frank hatte seinen ersten Herzinfarkt im Alter von 64 Jahren und dann dem Schicksal getrotzt und noch weitere 25 Jahre gelebt.

25: Both Frank and Maria lived to be 89. This year I will be turning 60, so I imagine I have about another 30 years to live. In 2010 and 2011 I said good-bye to my beloved parents, Maria and Frank, and I now look forward to the second half of my adult life. I am looking forward to the adventures ahead, sharing them with others, and to watching my daughter Kristen and the children of my generation remake the world in their own way. Sowohl Frank wie Maria erreichten ein Lebensalter von 89 Jahren. Dieses Jahr werde ich 60 Jahre alt und somit schatze ich dass ich wohl noch weitere 30 Jahre zu leben habe. In den Jahren 2010 und 2011 sagte ich Lebewohl zu meinen geliebten Eltern, Maria und Frank, und nun freue ich mich auf die zweite Halfte meines Erwachsenenlebens. Ich freue mich auf die Abenteuer die noch vor mir liegen, und sie mit anderen zu teilen, und ich freue mich meiner Tochter Kristen und den Kinder meiner Generation zuzusehen, wie sie die Welt neu, auf ihre eigene Weise, gestalten werden. Reinhold Josef Hatz, December 2011.

Sizes: mini|medium|large|massive
Default User
  • By: Joe H.
  • Joined: about 5 years ago
  • Published Mixbooks: 1
  • Default User
    • By: Kristen H.
    • Contributions: 0 photos , 0 pages
  • Default User
    • By: J R.
    • Contributions: 0 photos , 0 pages
  • Default User
    • By: Erica O.
    • Contributions: 0 photos , 0 pages
  • Default User
    • By: jr h.
    • Contributions: 0 photos , 0 pages

About This Mixbook

  • Title: Frank & Maria Hatz Family History
  • Tags: None
  • Published: about 5 years ago

Get up to 50% off
Your first order

Get up to 50% off
Your first order